Fertighaus, oder Massivbau

Fertighaus, oder Massivhaus ist nicht nur eine Frage der inneren Einstellung dazu, sondern auch Abhängig vom Budget und der Zeit, die man zum Bau benötigt. Von Letzterem sollten sich die Bauherren allerdings nicht zu sehr beeinflussen lassen, da auch in Massivbauweise durch Fertigelemente in der heutigen Zeit ziemlich schnell gebaut werden kann. Unsere Entscheidung ging allerdings schnell pro Massivhaus.

Wühlt man sich durch das Internet mit den vielen Bau Foren und Einträgen zu Fertighaus vs. Massivhaus, kommen einem jede Menge gut gemeinter Ratschläge entgegen. Diese reichen von einer besseren Dämmung, sowie Schallschutz bei Fertighaus bis zum höheren Wiederverkaufswert bei Massivbauten.

Ein großer Vorteil der Fertighaushersteller waren die Energiesparverordnungen. Seit dem Herbst 2009 wurden keine Baugenehmigungen erteilt, wenn diese Vorgaben nicht erfüllt werden konnten. Damit taten sich zu Anfang einige Massivhaushersteller ein wenig schwer. Hinzu kamen die Kundenwünsche nach Schallschutz und guter Wärmedämmung. Zu all dem soll selbstverständlich auch noch die Wertigkeit des Gebäudes erhalten bleiben. Damit kollidierten die Wünsche bereits mit den unterschiedlichen Möglichkeiten der Hausbauer. Fertighäuser konnten sich in den letzten Jahren Qualitativ stark verbessern und bieten sehr viele Möglichkeiten in der Dämmbarkeit der Gebäudehülle. An die Wertigkeit eines Massivhauses kommen sie allerdings nicht immer heran. Schaut man sich die Immobilienpreise heute an, erkennen wir auch weiterhin diesen Trend.

Dennoch haben beiden Hausbautypen ihren Reiz und ihre Daseinsberechtigung. Fertighäuser liegen in Schallschutzqualität, der Geschwindigkeit beim Bau klar vorne und bieten sehr viele Energiesparmöglichkeiten. Weiterhin können sich hier Bauherren mehr in Eigenleistung einbringen und somit Geld sparen. Im Bereich energetisches Bauen konnten Massivhäuser in den letzten Jahren allerdings nachziehen. Durch Wärmepumpen, Erdwärmeanlagen und der Wärmerückgewinnung im Haus liegen diese mittlerweile fast gleich auf, was die Dämmbarkeit der Gebäudehülle betrifft. Durch Fertigbetonteile konnte selbst die Bauzeit verkürzt werden.

Unter dem Strich ist und bleibt es eine subjektive Entscheidung, genau wie es unsere wurde und wir die Massivbauweise wählten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.