Winter Day´s am Bau

Der Winter kommt. Bis zum Wochenende dürfen wir uns nochmals auf recht milde Temperaturen freuen. Danach werden die Gradzahlen in den Keller sinken. Trotz moderner Baugeräte und Baustoffe spielt der Winter auf heutigen Baustellen noch immer eine bedeutende Rolle. Worauf Sie als Bauherren achten können, stellen wir hier nochmals kurz zusammen.

Ein großes Thema, das vielen Bauherren die Sorgefalten auf die Stirn zeichnet. Betonieren bei kühler Witterung.

Durchatmen, aber Vorsicht. Extreme Temperaturunterschiede sollten beim Betonieren möglichst vermieden werden. Bei kühler Witterung werden die chemischen Prozesse stark verlangsamt, so dass die erwarteten Eigenschaften des Betons erst später genutzt werden können. Die notwendige Haftzugfestigkeit vom Beton wird erst später erreicht. Darauf sollten Sie vor dem Belasten achten.

Im Vergleich zu + 20 °C benötigt Beton bei + 5 °C ungefähr die doppelte Zeit zur Festigkeitsentwicklung. Bei etwa -10 °C kommt der Erhärtungsprozess völlig zum Erliegen. Behalten Sie in der kühlen Jahreszeit vor dem geplanten Betonieren das Wetter im Blick und treffen ggf. Schutzmaßnahmen.

Es gibt Maßnahmen die getroffen werden können. Seitens des Transportbetonherstellers sind es z. B.:

  • Verwendung von Zementen mit schneller Festigkeits- und hoher Wärmeentwicklung
  • Erhöhung des Zementgehalts
  • Herabsetzung des Wasserzementwerts
  • Verwendung von Warmbeton, z. B. durch Verwendung von Dampf anstatt Wasser.

Maßnahmen, die Sie auf der Baustelle treffen können, sind z. B.:

  • Temperatur der unmittelbaren Umgebung messen, um ggf. Maßnahmen einzuleiten
  • Vermeidung langer Wartezeiten auf der Baustelle
  • Verwendung von Wärmedämmstoffen (Matten, Platten) oder alternativ
  • Heizen der Umgebung durch verschiedene Methoden
  • Nicht auf gefrorenen Grund, Eis oder Schnee betonieren.

 

Vorsicht Winter! Rohbau winterfest

Wenn Baustellen im Winter still stehen. Besonders bitter wird es für Bauherren, die Mitten in ihrer Rohbauphase stecken. Häufig stehen Häuser ohne Dach da, mit offenen Mauerkronen und vollgelaufenen Kellern. Viel Geld wurde bereits investiert und damit am Ende keine Bauruine da steht, können Bauherren mit kleinen Mitteln ihr Haus vor Nässe sichern.

Hier Lesen Sie den ganzen Artikel

Sicher durch den Winter

Drohen draußen eisige Temperaturen, gilt es Haus und Garten zu schützen. Erledigen Sie dringende Arbeiten bereits jetzt im Herbst. Ansonsten laufen Hauseigentümer spätestens bei Minustemperaturen dem dringenden Wintercheck hinterher.

Hier Lesen Sie den ganzen Artikel

Gegen Winterschäden am Bau ist der Architekt haftbar

Das Bild von offenen Mauerkronen auf die sich Frost und Schnee setzen steckt in vielen schlimmen Gedanken der Bauherren. Der Winter rückt immer näher, die Baufirma rührt sich nicht mehr. Endlose Versuche die Verantwortlichen ans Telefon zu bekommen laufen ins Leere. Dann irgendwann die Mitteilung, man befinde sich im Winterurlaub. So erfahren es viele Bauherren. Dagegen können Sie vorgehen.

Hier Lesen Sie den ganzen Artikel

Wie mache ich meine Baustelle Winterfest?

Machen Sie Ihr Haus mit einfachen Mitteln winterfest. Es gibt je nach Bautenstand unterschiedliche Dinge zu tun. Hier nun jedem Bautenstand eine einzelne Checkliste mitzugeben, dürfte unübersichtlich werden. Viele Maßnahmen werden sich auch überschneiden. Daher listen wir ein paar Punkte in der Reihe nach einem möglichen Bautenstand auf.

Hier Lesen Sie den ganzen Artikel

Der Winter ist da, die Baufirma ist weg

Der Winter ist nun da und die Baufirma ist weg? Ihr Rohbau steckt in der kalten Jahreszeit fest! Mauerkronen sind Schnee und Frost ausgesetzt! Der Keller steht unter Wasser! Von der Heizung keine Spur! Ihr Eigentum droht im Match zu versinken! Was ist zu tun um den Schaden so gering wie möglich zu halten?

Hier Lesen Sie den ganzen Artikel

Winter-Baustellen

Die ersten Neubauten gehen langsam in die Winterzeit. Bei vielen ist bereits das Dach auf dem Gebäude und die Fenster sind eingebaut. In dem einen oder anderen Bau läuft sogar die Heizung. Bei anderen sieht die Welt jedoch anders aus. Offenes Dach, die Mauerkronen liegen frei, es regnet überall rein und es wird saukalt. Feuchtigkeit zieht ein. Bauphysikalische Schäden drohen.

Hier Lesen Sie den ganzen Artikel

Mauerwerk und Putz im Winter

Das Arbeiten bei Frost ist für alle Arten von Stein, Mörtel und Beton grundsätzlich kritisch. Temperaturen unter 5 Grad Celsius binden Zement und Kalk nicht mehr ab. Der Mörtel kann nicht mehr durchhärten, sondern trocknet nur aus. Bauherren sollten hier noch Geduld haben.

Hier Lesen Sie den ganzen Artikel

Machen Sie Ihre Heizungsanlage winterfest

Achtung Winter. Die Heizperiode beginnt. Überall werden in den nächsten Tagen oder Wochen die Heizungen angeschmissen. Spätestens jetzt sollten Sie Ihre Heizung fit machen, damit Sie im Winter nicht frierend in kalten Räumen sitzen.

Hier Lesen Sie den ganzen Artikel

PV Anlage im Winter

Sehr lange wird er nicht mehr auf sich warten lassen. Der erste Schnee im Winter. Er begräbt nicht nur die Wege unter sich, sondern auch die Module der PV-Anlage. Zum morgendlichen Frühsport beim Schnee schaufeln, kommt noch die Sorge um den Ertrag. Gerade im Winter steigt auch noch die Leistungsfähigkeit der Anlage. Was tun?

Hier Lesen Sie den ganzen Artikel

0 votes

Kommentar verfassen