Faqs / Grunderwerbsteuer

Die Grunderwerbsteuer ist eine Steuer, die beim Kauf einer Immobilie anfällt. Ausnahmen hierfür sind u.a. der Kauf der Immobilie an die Ehefrau oder Kinder. Bis 2006 war die Grunderwerbsteuer bei einheitlich 3,5% auf den notariellen Kaufpreis festgeschrieben. Da die Grunderwerbsteuer eine Ländersteuer ist, haben die Bundesländer in den letzten Jahren die Steuern zum Teil deutlich angehoben.

Grunderwerbsteuer nach Sätzen Stand 1.5.2013

3,5%: Bayern, Sachsen

4,5%: Bremen, Hamburg, Niedersachsen

5,0%: Berlin, Baden-Württemberg, Hessen, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein (ab 1.1.2014 6,5%?), Thüringen

5,5% Saarland

Grunderwerbsteuer 2014

Für 2014 werden folgende Grunderwerbsteuer geplant:

Baden-Württemberg: 5% Bayern: 3,5% Berlin: 6% (aktuell: 5 Prozent) Bremen: 5% (aktuell: 4,5 Prozent) Brandenburg: 5% Hamburg: 4,5% Hessen: 5% Mecklenburg-Vorpommern 5% Niedersachsen: voraussichtlich 5% (aktuell: 4,5 Prozent) Nordrhein-Westfalen: 5% Rheinland-Pfalz: 5% Saarland: 5,5% Sachsen: 3,5% Sachsen-Anhalt: 5% Schleswig-Holstein: 6,5% (aktuell: 5 Prozent) Thüringen: 5 Prozent

Posted in: Baubegriffe, Grundstück