Faqs / Bodenplatte

Im Werkvertrag findet sich häufig ein Vermerk, der sich auf die Bodenplatte bezieht. In der Regel ist sie, unter bestimmten Voraussetzungen, im Preis inbegriffen. Hierbei gibt es allerdings einiges zu beachten.

Die angesprochenen Voraussetzungen sind ideale Bodenbedingungen. Solche liegen meistens nicht vor und es muss nachgebessert werden. Die richtige Gründung (Bauplatzvorbereitung) muss hergestellt werden. Dazu müssen große Teile an Erdreich beseitigt, neu verfüllt und verdichtet werden. In welchem Umfang dies geschehen muss, zeigt ein entsprechendes Bodengutachten. Die Herstellung dieser idealen Bodenbedingungen geht zu Lasten des Bauherrn und fällt in den Kostenapparat der Baunebenkosten.

Tipp: Achten Sie darauf die erdberührte Bodenplatte gemäß DIN 18195 Teil 4 gegen Wasserdampf und Restfeuchte abzudichten.

Posted in: Baubegriffe